Saskia aus Dresden unterstützt unser Projekt für 3 Monate in Tansania

Saskia (25) ist Mitglied der Naturfreundejugend Sachsen und hatte Anfang des Jahres den Wunsch geäußert, unser Hilfsprojekt vor Ort kennen zu lernen und sich aktiv einzubringen.  Als ausgebildete Logopädin und studierte Bildungswissenschaftlerin hat Saskia ein umfassendes Wissen und kann ihr Know-how dort zur Anwendung bringen. Gesagt und getan – seit dem 11. April 2017 ist Saskia nun in Nambala und Umgebung unterwegs. Baraka Mshana und Gudila Tarimo werden durch Saskia tatkräftig unterstützt, davon sind wir voll überzeugt.

Sie berichtet regelmäßig in ihrem Blog Saskia in Nambala, der aktuelle Bericht geht bis zum 4. Juni 2017.

Unsere tansanischen Freunde besuchen Deutschland vom 28.5.-28.6.2017

„Sie sind da!“ so und ähnlich haben wir unserer Freude am vergangenen Sonntag kund getan. Baraka Mshana und seinen Mitstreiter von FRI-SUCODE können wir wieder in Deutschland begrüßen!
Baraka Mshana, Gudila Tarimo Sia Lyatuu und Naka Mshana sind am Sonntag, 28.5. in Frankfurt/Main gelandet. Sie wurden herzlich von Regine Zimmerer und ihren Freunden empfangen. Ein umfangreiches Besuchsprogramm haben wir vorbereitet. An der Vorbereitung und Durchführung des Programms haben viele Unterstützer mitgewirkt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle!
Während ihres Aufenthalts gibt reichlich die Möglichkeit, mit unseren tansanischen Freunden zusammen zu treffen und viel Interessantes zu erfahren. Wir werden über den Verlauf der Reise in einem Blog berichten.

Weitere Aktivitäten haben unser Hilfsprojekt in der letzten Zeit geprägt und unseren Spenden-Topf weiter wachsen lassen:

Besuch im soziokulturellen Zentrum Querbeet in Chemnitz

Auf dem Weg zum 45. GutsMuths-Rennsteiglauf im Thüringer Wald war Eckard Krause am 18. Mai wieder zu Gast beim soziokulturellen Zentrum Querbeet in Chemnitz. Seit 2007 und mittlerweile zum 11. Mal  berichtete Eckard über seine Reisen nach Tansania und dem Hilfsprojekt. Erleichtert zeigten sich alle Zuhörer, dass es ihrem Patenkind, dem kleinen Mädchen Thamali Mbile (10 Jahre) gut geht und sich das Mädchen im Schulinternat in Usa River überaus positiv entwickelt. Die komplizierten familiären Bedingungen von Thamali, besonders wenn sie sich während der Ferien in der Obhut der Familie befindet, verlangen aber unsere ganze Aufmerksamkeit. Alle Teilnehmer waren sich einig: die 2 Stunden waren viel zu schnell vergangen.

Treffen mit Lehrerkollegium der Bauhausschule Cottbus

Am 8. Mai haben Eckard Krause, Dieter Lickefett und Gildis Behrendt vor dem Lehrerkollegium der Bauhausschule Cottbus das Hilfsprojekt „Hilfe für Nambala“ vorgestellt. Es gibt ein erstes positives Feedback. Wir bleiben dran und informieren über die mögliche Form einer Unterstützung durch die Bauhausschule Cottbus.

5. Sponsoren-Lauf „Laufen für Nambala“

Am 28.04.2017 liefen die Schüler der Adolph Diesterweg-Oberschule in Hennigsdorf bereits zum 5. Mal für den weiteren Ausbau der Grundschule in Nambala (Tansania). In 1766 Runden 706,4 km erliefen die Schüler stolze 1673,90 Euro. Dies ist der bisher höchste erlaufene Geldbetrag.
Während die Hälfte des Geldes für dem Förderverein und interessanten schulischen Projekten zur Verfügung gestellt wird, kommt die andere Hälfte unserem Hilfsprojekt zu Gute.
Vielen Dank an die große sportliche Leistung und an die vielen Sponsoren der Oberschule, die den hohen Geldbetrag ermöglichten.

Euer Eckard